Damit Sie mich schon ein wenig kennenlernen können, gebe ich Ihnen einige Daten aus meinem Lebenslauf bekannt. Geboren wurde ich am 21. 1. 1951 in Schaffhausen.

Als es zur Berufswahl kam, entschied ich mich für einen Beruf, den man vielleicht nicht erwarten würde: ich entschied mich für eine Lehre als Goldschmied, arbeitete danach einige Jahre in diesem Beruf, merkte dann aber allmählich, dass ich für einen handwerklichen Beruf nicht geeignet war. So absolvierte ich bei der AKAD die Maturitätsschule Typus B und es stellte sich immer mehr heraus, dass die Mathematik zu meinem Lieblings – und “ Parade „- Fach wurde. Nach der Matura studierte ich am damaligen Konservatorium Schaffhausen Klavier, welchem eigentlich schon immer meine grosse Liebe galt.

Danach unterrichtete ich (und unterrichte noch) auf privater Basis dieses Instrument. Als ich dann Schwierigkeiten mit dem Bewegungsapparat (chronische Muskelverspannungen der Hände) bekam und ich dadurch auch immer weniger Schüler unterrichten konnte, erwachte wieder mein Interesse an der Mathematik, weil ich begann, die Kinder aus meiner Verwandt- und Nachbarschaft zu unterrichten. Bald merkte ich, dass mir dies sehr viel Spass machte und ich jeweils einen guten Draht zu den Jugendlichen fand, so dass ich diese Tätigkeit weiter ausbaute, und heute schon mehr „Mathe“- als Klavierschüler unterrichte.